Die Linie 1 stellt vor: Serio Digitalino

Ausstellung von Bildern und Skulpturen unter dem Titel ``Intuition``

Serio Digitalino ist in Süditalien geboren und lebt sein 1977 in München. Kunst ist für ihn eine Möglichkeit, Lebensfreude darzustellen. Dies erreicht er durch die Strahlkraft der verwendeten Farben und dem Zusammenspiel von gegenständlichen und abstrakten Formen.
Der Titel der Ausstellung beschreibt sehr genau die Arbeitsweise von Serio Digitalino . Er schaut genau hin und aus einem Gefühl heraus, aus einer Eingebung, erkennt er Vorgänge oder stellt Zusammenhänge her. Die warmen Farben und fließenden Linien seiner Bilder und Skulpturen schmeicheln dem Auge des Betrachters.
Serio Digitalino hat seine Arbeiten schon in einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Er sieht seine Aufgabe, neben der eigenen künstlerischen Tätigkeit, auch darin, andere zu motivieren, zu inspirieren und zu unterstützen.
Als Mitbegründer und Vorsitzender des Kulturvereins „Pons Arte“ und als Mitglied im „Künstlerkreis Kaleidoskop, Künstlerkreis 83“ hat er sich das Ziel gesetzt, das Miteinander der Kulturen zu fördern.
Zur Eröffnung seiner Ausstellung lädt der Künstler am Freitag, 3. März ab 19.30 Uhr in das Pelkovenschlössl ein. Zur Einführung wird der allseits bekannte, langjährige ehemalige Moosacher Bezirksausschussvorsitzende und jetzige Stadtrat Alexander Reissl sprechen. Der Schriftsteller Paul Heinrich Strobl trägt im Anschluss daran eine Laudatio vor.
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Frank Bornkamp. Der Sänger und Gitarrist schreibt seine Texte selbst und bringt Songs, die ins Ohr gehen.

Die Linie 1
Kulturverein München Moosach

Artikel von: stadtteile-muenchen.de
Artikel URL: stadtteile-muenchen.de/dasat/index.php?cid=100119&conid=102881&sid=dasat