Jazz Department

filigrane Jazz Standards la Charlie Parker, Herbie Hancock oder Miles Davis

Man nehme ein Mädel, 4 Jungs - einen Kontrabass, eine Trompete, ein Saxophon, ein Schlagzeug und ein Piano - filigrane Standards a lá Charlie Parker, Herbie Hancock und Clifford Brown - Eigenkompositionen und dazu noch einen jugendlichen Charm und man bekommt heraus – Das Jazz Department um Gründer Benedikt Blaskovic (dr). Dessen Wunsch reifte im Sommer 2004 eine eigene Jazz Combo zu gründen. Und schon standen die 4 Mitmusiker zur ersten Probe im Herbst 2004 bereit – Kilian Glockner (b), Florian Stehr (ts), Julian Hesse (tp) und Stefanie Wude (p). Alle fünf können schon auf reichliche Erfahrungen in Rock-Bands, Big Bands, Ensembles und einige sogar schon auf CD Produktionen zurückblicken.

Das Publikum wurde bislang nur im Landkreis Miesbach von diesen jungen Musikern begeistert. Das Jazz Department spielte schon 2-mal in diesem Jahr beim monatlich stattfindenden Jazz Frühschoppen in der Kant’n Neuhaus. Dabei brachen sie gleich einmal den Zuschauerrekord beim Jazzfrühstück. Nicht nur zu solchen Anlässen trumpft das Jazz Department auf, sondern sie werden auch für Private Feiern oder ähnliches gerne engagiert. Im März 2005 besuchten sie alle zusammen die Musikakademie Marktoberdorf, um an einem Workshop unter der Leitung von Harald Rüschenbaum, Michael Lutzeier und anderen deutschen Jazzgrößen, teilzunehmen.

Im restlichen Jahr 2005 sind Auftritte im Kurzentrum Schliersee zur Veranstaltung „Dimensionen“ und ein Benefizkonzert in Ebersberg geplant.

Ihr stilistisch breit gefächertes Repertoire umfasst ca. 90 Minuten.

www.jazz-department.de

Artikel von: stadtteile-muenchen.de
Artikel URL: stadtteile-muenchen.de/dasat/index.php?cid=100177&conid=101602&sid=dasat