Schwanthalerhoehe.org   
Nachricht melden
    

News News News
Bastelideen Bastelideen Bastelideen
News aus München | Bars | Biergärten München | Feten | Geschäfte in Haidhausen | Hallenbäder Freibäder | » Kultur München | Haidhausen News | Weihnachtsmärkte in München | News aus Bayern | Kino

„Lieben Sie Brahms?“ Johannes Brahms und Enjott Schneider

Abenteuer für die Ohren II: Am 30. November um 18.30 Uhr stellt die taschenphilharmonie die Frage „Lieben Sie Brahms?“. Die taschenphilharmonie und als Gast der international renommierte Münchner Barition Thomas E. Bauer präsentieren Werke von Johann

Im zweiten Konzert der Konzersaison 2008/09 der taschenphilharmonie in der Allerheiligenhofkirche – dem „schönsten Konzertsaal Münchens“, wie Peter Stangel findet – stellt sich die Frage „Lieben Sie Brahms?“ Der Klassiker ist hier mit zwei Werken vertreten und wird außerdem – charakteristisch für die Reihe „Abenteuer für die Ohren“ – ideen- und beziehungsreich mit einem zeitgenössischen Komponisten kombiniert: Dieses Mal mit dem Münchner Enjott Schneider.
Enjott Schneider ist vielen Zuhörern bereits bekannt, ohne dass sie es wissen; denn zu vielen bekannten Kino- und Fernseh-Filmen, etwa zu „Schlafes Bruder“ und zu etlichen „Tatort“-Folgen stammt die Musik von eben diesem Enjott Schneider, der außerdem auch die einzige Filmmusik-Professur in Deutschland hält – hier in München, an der Musikhochschule. Im Konzert der taschenphilharmonie kommt er einmal nicht als Filmkomponist, sondern mit einem Werke für den Konzertsaal zu Wort. Nach dem berühmten Roman von Francoise Sagan „Aimez-vous Brahms?“ (Lieben Sie Brahms?) hat Enjott Schneider sein 2008 eigens für die taschenphilharmonie geschriebenes Stück genannt; Es ist – so der Untertitel – ein „fast-ungarischer Tanz“, unkonven-tionell werden die Brahm’schen „Ungarismen“ hinterfragt und Verbindungslinien zur anarchisch-authenischen Volksmusik gezogen.
Von Johannes Brahms ist die Serenade Nr. 1 in D-Dur zu hören (in einer Fassung mit elf Musikern, die dem von Brahms zunächst konzipierten Nonett sehr nahe kommt) sowie die „Vier ernsten Gesänge“; Hier wird der renommierte Bariton Thomas E. Bauer von einem Kammerensemble (statt des Klaviers) begleitet: eine behutsame klangliche Erweiterung dieses letzten Werks des bereits todkranken Komponisten.

Es spielt die taschenphilharmonie / Leitung: Peter Stangel
(EINTRITT: 20,- / 30,- / 40,- (erm. 15,- / 22,- / 30,-) / Schü̈ler 11,- Euro
Ort: Allerheiligenhofkirche München
Beginn: 18.30 Uhr
Mehr Info unter www.die-taschenphilharmonie.de
   
 

 
  drucken Ihr Hotel, Pension, Ferienwohnung fehlt? hier melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!


Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Newsletter-Abo
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.81366300 1490660689