Nachricht melden

stadtteile-muenchen.de

München 29.07.2017

 
  Konzerte u. Live Musik | Münchner Bands | Deutsche Bands | Konzert Berichte | Events in München | News | DJ München
 Navigation  Die Münchner Bands
Eure Gigs melden
7for4
8-Ball-Band
Alev Lenz
Alev music
Allegro
Ambassadors of hebetude
AudioNauts
Austria Project
Bapianist Helmut Sterr
Barbara Clear
beyond the void
Big Kahoona
Blacktune
BLIND DATE
Blues Bullet
BRASS KNUCKLE BOOGIE
Bruzzler
Cagey Strings
»Candelilla
CCR Tribute Band
Celest
cellarfolks
Chris Aron & Band
Christian Kirschstein, Barmusik in München
Clare
Coco Nut’s
Commander
Concept Chaos
COVERBOY
DAISY ULTRA
Die Derbys
die musikminister
DIRTY WORK
Dogs Welcome
Drumadama
D´Hodalump´n
EDUARDO SALAZAR and Friends
Embryo
Eyes of Paradize
FamousUnknown
Fats Hagen
Fens
Fire in Paradise
FLATPET
FLYING CIRCLE
Freudian Slips
Full Stuff
FUNKRONIZED
Fuxdeifeswuid
Gaudiblosn
GO Brazil
HAPPY HOUR
Hochzeitsband Happymusic München
I-sHINe
Isarrider
J.B.`s First
Jazz Department
Junk Pile
Kaschee
Kitbambô
kommune love records
Kronjuwelen
KuDoS
Lets-Dance-Partyband
Loonataraxis
LUKY ZAPPATTA
LUNATIC
MagicTouch
Malis-Swing-Connection
maxxOutt
Mo´fazz
Musikband SexyFive
Müller's Finest
MÜNCHENER FREIHEIT
Münchner Ruhestörung
naveed
NEW GREY WHISTLE TEST
No Added Sugar
Not Bad
OIS EASY
Old Age Revolution
ORSCAR
PACHAS UND DIE CHILLIS LATINBAND
Paranoized
Part4
Pianist Dr. Jochen Keydel
Pianist Heiligensetzer
Piano Saxophon Duo Keydel und Poetzsch
Pigs In Paradise
RaidShelter
Reason to Rock
Redeema
REDLINE
Rockaholixs
Rockin Comets
Rocking Harry
ROCKOMOTION
RONITA Rock - Pop - Soul - FUN - live music
rooftop riders
RoughEnough
Roykey Creo Band Live Konzert
Schlechte Verlierer
SchädlwäH
SEOUL GRINGOS
Seven Seals
Shock the Party
Six Across
Slapjack
Slick Side City
Sons of the Desert
SOUL CHICKEN
Soul Kitchen
SOULHUNTER
Spider Murphy Gang
Splendid Blend
STEEP
Stormhammer
Sustain Damage
Svenpohl
Sycronomica
Teddy Schmacht
The Bel Airs
The Boogieheads
The Continentals
The Domino Poets
The Hep Cats
the milestones
The Ramonas
The Trashtones
The TroubleShooters
The Yeah!
Tradition's Revival
Trubadixs
TRUE MINDS
Tubes In Town
Turbolenz
Wagner
Wayward
Weißwurscht is
Wildcats
Zizal

 Wir über uns  Link zu uns

 Witz des Tages 
Warum hassen Männer Schaufensterbummel? Weil es keinen Sinn für sie ergibt. Es ist, als würde man von Restaurant zu Restaurant gehen, auf den Essen starren, vielleicht sogar ein Häppchen in den Mund nehmen - es aber nie runterschlucken.

 Impressum 
Peter Vogel & Rita Pröll
Preysingstr. 9
81667 München
 
Tel.:/Fax: 01212-5-435-63-074
Steuernummer: 146/236/30480

 powered by 

Google

Live-Musik-Muenchen.de
Haidhausen.org
Muenchen-Stadtteile.de
Web

Candelilla

Die Band Candelilla hat ihren Namen von der gleichnamigen Pflanze. we dance each day and we let beetles crawl over our hands and we don`t care about breaking rules “12”

Zahlen erzählen viel. Es fängt mit der Eins an. Das erste Album. Die erste richtig große Nummer von vier Musikerinnen nach drei Wochen im Studio, nach zwei Jahren gemeinsamer Bandgeschichte, nach vier jungen Leben für Kunst und Musik. Die Eins war ein Kampf für Candelilla: gegen das Wasser, das in den Probenraum im Münchner Subkulturzentrum Glockenbachwerkstatt sickert; gegen launische Lautsprecher; gegen die Leere in der Bandkasse; gegen die Regeln des Pop-Systems. „Wir wären fast ausgerastet“, sagen Candelilla, „wir wollten ernst genommen werden, fanden aber kein Label. Wir wollten nicht die Kellerband sein, die selber eine CD aufnimmt. Es sollte perfekt werden.“ Also, raus aus dem Keller, rein in eine Mühle. Dort, in der Natur, gingen sie in Klausur, kämpften mit Brennholz vor der Hütte, mit der teuer gemieteten Technik, mit der Produktion (bei der Martin M. Hermann und Enzo Faltin zur Seite standen), mit ihren Ansprüchen, mit sich selbst und miteinander. Dass Candelilla die Schlacht auf ganzer Linie spielerisch gewannen und damit auch Bernd Hofmann und sein Label Red Can Records, hat vier gute Gründe:

Lina Seybold, Gitarre und Gesang
Rita Argauer, Klavier und Gesang
Mira Mann, Bass und Gesang
Sandra Hilpold Schlagzeug

"reasonreasonreasonreason" haben die famosen Vier in aller Dringlichkeit Album eins genannt (dessen Hüllen sie kunst- und liebevoll von Hand gesiebdruckt, gestanzt, gefaltet und geklebt haben). „mussmussmussmuss“ hätte auch gepasst. Oder ein bisschen „oléoloéoléolé“ - im Bauch fühlt es sich wie eine Partyplatte an. Candelilla haben das „Disko“-Schild über sich  angeknipst  (im Sinne von Gossip oder You say party  we say die). „Wir flirten mit dem sexy, sexy Beat“, verkünden sie, die sich zuletzt über ihre vielen ausflippenden Konzertbesucher wunderten: „Boah, die tanzen ja!“ Den Beat haben sie importiert aus dem Technoland der geraden Zahlen in ihr Rockreich voller Brecht/Weillscher Theatralik, Störaktionen und gelegentlichen Schönklangs („Da muss der Hörer jetzt durch“). So auch in der Single „13“: Sandra Hilpold treibt an den Drums alles voran, Mira Manns Bass hält hart Schritt,  Lina Seybolds Gitarre hat Drive, selbst Rita Argauers Piano und der (Sprech-) Gesang aus drei Kehlen tanzen auf den Schlägen. Zwölf Titel, voll auf die Zwölf. 

Das erlaubt Auswüchse bei den Texten. Auf Englisch gesungen und auf Deutsch gesprochen oder hinausgeschrien, sind ein Zeugnis von einem "Kampf mit dem, was andere schon gesagt haben", vom „Kampf mit den Phrasen". Diese "purzeln" durch die Songs, wie die "Krokodile aus der Tasche" in Song „19“. Eine Wort-Armee greift von vorne, von hinten, von kreuz und quer aus allen Liedern an: Faust in die Luft - Goldstaub - it fucks my mind -  my mind beats back - gestern war der Tod noch mein Freund - hit and run - Hupsignal! - Ist es Wut, ist es Hass -  devine, depart, devide - Multiversum - emotional overkill . . .  Das bietet keine Angriffsfläche für den Verstand und soll kein Lebensgefühl befeuern. „Candelilla verschließen sich der Vermarktung durch ein Identifikationspotezial", sagen sie.



Auch mit den Song-Titeln ließen sich kaum Fan-Shirts bedrucken. Mit „1“ und „4“ sind Frühwerke der „Zeitrechnung seit Sandra“, seit der Neuformierung 2007,  zu hören, von „11“ bis „19“ ist das aktuelle Schaffen lückelos dokumentiert. Die Zahlen werden streng chronologisch danach vergeben, wann ein Candelilla-Mitglied eine Songidee im Plenum vorstellte. Von da ist die Nummer ein eigenes, unsterbliches Wesen, respektvoll gepflegt und respektlos verformt. „Wie eine Sphinx. Wir schauen sie an und sagen: Was ist es? Wohin soll es gehen. Los, sag`s uns!“ Des Rätsels Lösung, das Reflektieren und Diskutieren, das musikalische und textliche Puzzeln, bis jede einzelne sich voll und ganz mit der Nummer   identifizieren kann - das ist Candelilla: Aus vier mach` eins.

 

Der direkte Link zur Band www.candelilla.de
info@candelilla.de

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Fast Click
Münchner Bands
Die Münchner Bands
Eure Gigs melden
7for4
8-Ball-Band
Alev Lenz
Alev music
Allegro
Ambassadors of hebetude
AudioNauts
Austria Project
Bapianist Helmut Sterr
Barbara Clear
beyond the void
Big Kahoona
Blacktune
BLIND DATE
Blues Bullet
BRASS KNUCKLE BOOGIE
Bruzzler
Cagey Strings
»Candelilla
CCR Tribute Band
Celest
cellarfolks
Chris Aron & Band
Christian Kirschstein, Barmusik in München
Clare
Coco Nut’s
Commander
Concept Chaos
COVERBOY
DAISY ULTRA
Die Derbys
die musikminister
DIRTY WORK
Dogs Welcome
Drumadama
D´Hodalump´n
EDUARDO SALAZAR and Friends
Embryo
Eyes of Paradize
FamousUnknown
Fats Hagen
Fens
Fire in Paradise
FLATPET
FLYING CIRCLE
Freudian Slips
Full Stuff
FUNKRONIZED
Fuxdeifeswuid
Gaudiblosn
GO Brazil
HAPPY HOUR
Hochzeitsband Happymusic München
I-sHINe
Isarrider
J.B.`s First
Jazz Department
Junk Pile
Kaschee
Kitbambô
kommune love records
Kronjuwelen
KuDoS
Lets-Dance-Partyband
Loonataraxis
LUKY ZAPPATTA
LUNATIC
MagicTouch
Malis-Swing-Connection
maxxOutt
Mo´fazz
Musikband SexyFive
Müller's Finest
MÜNCHENER FREIHEIT
Münchner Ruhestörung
naveed
NEW GREY WHISTLE TEST
No Added Sugar
Not Bad
OIS EASY
Old Age Revolution
ORSCAR
PACHAS UND DIE CHILLIS LATINBAND
Paranoized
Part4
Pianist Dr. Jochen Keydel
Pianist Heiligensetzer
Piano Saxophon Duo Keydel und Poetzsch
Pigs In Paradise
RaidShelter
Reason to Rock
Redeema
REDLINE
Rockaholixs
Rockin Comets
Rocking Harry
ROCKOMOTION
RONITA Rock - Pop - Soul - FUN - live music
rooftop riders
RoughEnough
Roykey Creo Band Live Konzert
Schlechte Verlierer
SchädlwäH
SEOUL GRINGOS
Seven Seals
Shock the Party
Six Across
Slapjack
Slick Side City
Sons of the Desert
SOUL CHICKEN
Soul Kitchen
SOULHUNTER
Spider Murphy Gang
Splendid Blend
STEEP
Stormhammer
Sustain Damage
Svenpohl
Sycronomica
Teddy Schmacht
The Bel Airs
The Boogieheads
The Continentals
The Domino Poets
The Hep Cats
the milestones
The Ramonas
The Trashtones
The TroubleShooters
The Yeah!
Tradition's Revival
Trubadixs
TRUE MINDS
Tubes In Town
Turbolenz
Wagner
Wayward
Weißwurscht is
Wildcats
Zizal

Google
 
Web Muenchen-Live-Musik.de
Haidhausen.org
paperbound-thinking