Haidhausen.org    Schwanthalerhoehe.org    Altmuehltal.org

Nachricht melden

Nachrichten Nachrichten Nachrichten
Unterkunft Unterkunft Unterkunft
Marktplatz Marktplatz Marktplatz
Veranstaltungen Veranstaltungen Veranstaltungen
Freizeit Freizeit Freizeit
Übersicht | Westend News | München News | Oktoberfest | Kultur München

Brutaler Mord in der Trappentreustraße

Der "Westend-Mord" an Theodorous Boulgarides ist offensichtlich Teil einer Mordserie an ausländischen Geschäftsleuten in ganz Deutschland.

Für eine größere Ansicht bitte auf das Foto klickenDer 41-jährige Grieche Theodorous Boulgarides wurde am Mittwoch, 15.06.05, in der Zeit zwischen 18.10 Uhr und 19.00 Uhr in seinem Schlüsseldienstladen in der Trappentreustraße 4 erschossen. Kurz zuvor war er vor seinem Geschäft mit einem ca. 35-jährigen, dunkelhaarigen Mann gesehen worden, mit dem er sich gestritten haben soll, wobei es sich dabei nicht unbedingt um den Täter handeln muss. Dieser Mann wird daher dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Theodorous Boulgarides lebte bereits seit 20 Jahren hier. Erst im Juni diesen Jahres hatte er zusammen mit einem deutschen Geschäftspartner den kleinen Laden nahe der Donnersbergerbrücke eröffnet. Er hatte zwei Kinder mit seiner Ehefrau aus Deutschland, von der er vor kurzem geschieden worden war.

Für eine größere Ansicht bitte auf das Foto klickenDurch ballistische Untersuchungen der Kugeln konnte nachgewiesen werden, dass mit der Tatwaffe bereits sechs Morde an türkischen Geschäftsleuten in Nürnberg, München, Hamburg und Rostock verübt worden waren. Boulgarides ist das zweite Opfer in München und das erste griechischer Herkunft.

Da der Laden an einer belebten Straße liegt, an der sich eine Bushaltestelle der Linien 133 und 53 befindet, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die im  Zusammenhang mit der Tat stehen könnten:

  • Wer hat am Tattag oder vorher auffällige Beobachtungen gemacht?
  • Wer hatte am Tattag mit dem Opfer Kontakt?
  • Wer kann Angaben zum Bekanntenkreis des Toten machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Für eine größere Ansicht bitte auf das Foto klickenFür Hinweise, die zur Aufklärung der Mordserie führen, sind Belohnungen von insgesamt 30.000 Euro ausgesetzt.

Es wurde ein Fahndungsplakat in drei Sprachen (Deutsch, Türkisch und Griechisch) erstellt und im Umfeld des Tatorts im Westend ausgehängt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Mordkommission des Polizeipräsidiums München (Telefonnummer 089/2910-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Fotos: Pressestelle der Münchner Polizei/Schwanthalerhoehe.org

 

 
  Artikel drucken Eigenen Beitrag schreiben / Pressemitteilung melden

Google
Haidhausen.org Muenchen-Stadtteile.de Live-Musik-Muenchen.de Web

Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Impressum:  haidhausen.org  Rita Pröll  Peralohstraße 65  81737 München
Tel: +49 89 23548093  Fax: +49 89 22539853  
Web: haidhausen.org  Mail: info@haidhausen.org
Steuernummer: 146/236/30480
0.85932700 1495880080