// home / Stadtteile / Schwabing - Freimann
 

Stadtteile-Muenchen.de

 
 ::News & Home::  ::Stadtteile::  ::Übernachtungen::  ::Reise Tipps::  ::Veranstaltungen München::  ::Links::  ::Chat::  ::Immobilien München:: 

Hotels und Pensionen in München und Umgebung sofort online buchen!

Newsletter
Anrede *:

Vorname *:
Nachname *:
eMail-Adresse *:
Sicherheitscode: *

Stadtteile-Muenchen.de
Live-MusikMuenchen.de
Haidhausen.org
Web


Impressum

iBooking.org
Presselweg 1
81245 München

Tel: +49 89 82952566
Fax: +49 89 22539853
iBooking.org
info@ibooking.org
Steuernummer: 146/236/30480


Schwabing - Freimann

     Zwischen dem 11. und dem 4. Stadtbezirk im Westen sowie dem Englischen Garten und der Isar im Osten schiebt sich der 12. Stadtbezirk keilförmig von der Stadtgrenze im Norden bis zum Siegestor (Abschluss der Ludwigstraße) im Süden. Er ist aus Teilen von Schwabing (Alt - Schwabing), den Siedlungen in der Alten Heide und der ehemaligen Gemeinde Freimann entstanden und heute weitgehend zusammengewachsen.

     Nicht mehr benötigte Kasernenflächen westlich der Ingolstädter- und entlang der Heidemannstraße sowie das Gelände des ehemaligen Bundesbahn-Ausbesserungswerkes bilden aber noch ein erhebliches Flächenpotential für künftige städtebauliche Entwicklungen. Beide namensgebenden Stadtteile spielen eine große Rolle für München. Schwabing (1890 als Stadt Schwabing eingemeindet) wurde zum ausgehenden 19. Jahrhundert durch seine Literaten und Künstler bekannt und genoss den Ruf eines Künstlerviertels mit dem damit untrennbar verbundenen Amusement, wie den Schwabinger Künstlerfesten. Heute sind Kunst und Kultur immer noch eng mit Schwabing verbunden, aber gegenüber Amusement und Nachtleben etwas in den Hintergrund getreten. Stadtbildprägend sind in Schwabing die noch zahlreichen Beispiele gründerzeitlicher Bürgerhäuser und Stadtvillen.

     In starkem Kontrast zu Alt - Schwabing stehen die Funktionen, die der nördliche Stadtteil Freimann (1931 eingemeindet), der aus einem alten Dorfkern und mehreren Einfamilienhaussiedlungen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit besteht, für das Gemeinwesen wahrnimmt. Hier lädt die Stadt ihren Müll ab (Deponieflächen an der A 99) und hier werden ihre Abwässer geklärt (Klärwerk Großlappen). Nördlich des Klärwerks steht auf einem 75 Meter hohen, ehemaligen Müllberg Münchens erste und einzige Windkraftanlage (1998 in Betrieb genommen).

     In unmittelbarer Nähe, auf der Fröttmaninger Heide entsteht derzeit Münchens neues Fußball- stadion, die Allianz-Arena. Westlich des Siedlungskerns von Freimann und der A 9, bis zu deren Ende am Mittleren Ring, erstrecken sich ausgedehnte Gewerbegebiete mit Verwaltungs- und Gewerbebauten (wie z.B. Euro-lndustriepark München, Gewerbepark Freimann, Münchner Order Center M.O.C., Verwaltungs- und Rechenzentren von Großbanken). Etwa ein Fünftel der Arbeitsplätze im 12. Stadtbezirk entfallen auf Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe, der Rest auf den tertiären Sektor. Dieser ist vor allem in Alt - Schwabing stark vertreten, wo sich neben einer Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften eine Reihe von Banken, Versicherungen, Verwaltungen und Verlagen niedergelassen hat, um hier repräsentative Zentralen zu errichten.

     Hinsichtlich der Altersverteilung der Bezirksbevölkerung liegen die Schwerpunkte bei den 20- bis 30jährigen sowie 50- bis 6ojährigen. Die in den 80er Jahren entstandenen Großwohnanlagen an der Berliner- und Heidemannstraße ließen den Anteil an Mehrpersonenhaushalten wieder größer werden. Nach wie vor besteht aber über die Hälfte der Haushalte im Stadtbezirk aus Einpersonenhaushalten. Der Ausländeranteil entspricht in etwa dem Gesamtstadtniveau.
 
Quelle: Statistisches Taschenbuch 2003 der Stadt München

Übersicht   Allgemeine Infos & Geschichte   König Ludwig I Bayern   Schwabing München Bilder   Termine   Branchenbuch   

16.10.2018

tchibo Coupon

Ihre Anzeige hier!

Ihre Anzeige hier!

Hotels Altmühltal

Tourismus- Deutschland.de


© 2010 Stadtteile-Muenchen.de